Vegane Sommerrollen mit Erdnuss Sauce

Vegane Sommerrollen mit Erdnuss Sauce

Bei Babysits, 3 Leseminuten

Du fragst dich, was du als nächstes mit deinen Kindern zum Essen zubereiten kannst? Mit diesen veganen Sommerrollen, bringst du Erfrischung in dein Familienleben und du kannst ganz nebenbei die Kinder mit einer Portion Gemüse verführen!

Sommerrollen

Zutaten:

  • Reisnudeln
  • Reispapier
  • Tofu und etwas Sojasauce
  • 1 Gurke
  • 4 Karotten
  • Salat (wie z.B. Eisbergsalat)
  • Koriander (optional)
  • Olivenöl
  • Wasser

So wird´s gemacht:

Vegane Sommerrollen

Schritt 1:

Als erstes koche die Reisnudeln für 3 Minuten und lasse sie danach etwas auskühlen, bevor du sie verwendest. Danach den Tofu in 1cm dicke Scheiben und dann in kleinere Stücke schneiden. Auf einen Teller etwas Sojasauce geben und den Tofu in dieser marinieren. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und den Tofu von allen Seiten anbraten, bis er eine schöne braune Farbe angenommen hat. Lege den gebratenen Tofu auf ein Blatt Küchenrolle und lasse ihn vom Öl etwas abtropfen. Für die restliche Füllung der Sommerrollen, Karotten schälen und in dünne Streifen schneiden. Die Gurke musst du nicht schälen, sondern nur gut waschen und in feine Streifen schneiden, da sich in der Schale viele wichtige Vitamine befinden. Von dem Salatkopf ein Drittel abschneiden und dieses gut waschen sowie abtropfen lassen. Danach die Blätter in Streifen schneiden. Wenn du dich für Koriander entscheidest, wasche diesen und zupfe die Blätter von dem Stängel ab. Das Schneiden sollte von den Eltern oder dem Babysitter übernommen werden, da man sich mit einem scharfen Messer leicht verletzen kann.

Schritt 2:

Auf einen flachen Teller Wasser geben, sodass dieser fast vollkommen bedeckt ist. Ein Blatt Reispapier nehmen, in Wasser tauchen und für 3 Sekunden weichen lassen. Anschliessend auf eine saubere Unterfläche, wie zum Beispiel einen Teller, geben. Achtung: Sobald das Reispapier mit Wasser in Berührung kommt, fängt es an klebrig zu werden. An einer unteren Seite des Papiers etwas Reisnudeln, Gurkenstreifen, Karottenstreifen, Salat, Tofu und eventuell Koriander geben. Beachte, dass je mehr Fülle du verwendest, desto schwerer ist nachher das Rollen. Damit du das Reispapier rollen kannst, schlage jeweils die linke und rechte Seite ein, sie sollen jedoch nicht in der Mitte überlappen, und rolle dann von dem unteren bis ans obere Ende dein Papier. Wenn du dies tust, achte darauf, dass du die Füllung kompakt hältst, damit das Rollen leichter ist.

Erdnuss Dip

Zutaten:

  • 3 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Sojasauce
  • 10 EL Wasser

So wird´s gemacht:

Gib alle Zutaten in eine Schüssel und rühre vorsichtig um. Wenn deine Sauce zu dickflüssig ist, gib noch mehr Wasser hinzu. Je flüssiger diese wird, desto schwieriger ist es jedoch beim Eintauchen der Sommerrollen diese aufzunehmen.

Und schon bist du fertig! Du kannst das Gemüse ganz nach dem Geschmack von deinem Kind variieren. Auch mit Obst als Füllung, ohne Nudeln, schmecken diese hervorragend. Serviere dazu eine Sauce aus Früchten oder Schokolade.


Hat dir dieses schnelle und einfache Rezept gefallen? Lass dich von unseren weiteren Rezepten inspirieren für deinen nächsten Familienabend Babysitting Termin.

Zeig uns deine Kreationen auf Instagram oder auf Facebook und vergiss nicht @babysitsdach zu markieren.